Sirius

Sirius

Titel Abzeichen

Der Stern Sirius

Bei dem Stern Sirius handelt es sich um ein Doppelsternsystem. Es besteht aus der helleren Komponente Sirius A und seinem Begleiter, dem Weißen Zwerg, Sirius B. Zu betrachten ist Sirius im Sternbild des großen Hundes, welches von Mitteleuropa aus gesehen tief über dem Südhorizont steht. Zudem bildet Sirius den südlichsten Punkt des Wintersechsecks.

Fakten zu Sirius

Der auch als Hundsstern bekannte Sirius besitzt den 1,7-fachen Radius unserer Sonne und ist damit beinahe 200-mal so groß als die Erde. Sirius befindet sich in einer Entfernung von 8,6 Lichtjahren. Obwohl das nach viel klingen mag, gehört er mit seiner Entfernung zu einem der nächsten Gestirne. Sein Alter wird auf 240 Millionen Jahre geschätzt, was ihn zu einem jungen Sternsystem macht. Berechnungen zufolge wird Wega ihn in 233000 Jahren als hellsten Stern am Himmel ablösen.

Sichtbarkeit des hellsten Sterns

Sirius A ist die hellere Komponente des Doppelsternsystems: Seine scheinbare Helligkeit beträgt -1,46 mag. Damit ist Sirius A beinahe doppelt so hell wie der zweithellste Stern Canopus. Aufgrund seiner Helligkeit ist Sirius A selbst für den ungeübten Himmelsbetrachter einfach zu entdecken. Lediglich Sonne, Mond und die Planeten Venus, Jupiter, Mars und Merkur erstrahlen am Nachthimmel heller als er. Sein grelles bläulich-weißes Licht neigt schon bei geringer Luftunruhe zu starkem und oft farbenfrohem Flackern. 


Bei der Suche gilt zu beachten, dass er in gemäßigten nördlichen Breiten ein Stern des Winterhimmels ist. Das bedeutet, dass er während der Sommerzeit am Tageshimmel steht und daher mit dem bloßen Auge nicht gesehen werden kann. Gegen Ende August wird er erstmals in der Morgendämmerung sichtbar. Im Winter geht Sirius schon am Abend auf und kann die ganze Nacht bewundert werden.

German (Austria)
German (Austria)