Sternbild Piscis Austrinus

 

Das Sternbild Südlicher Fisch (lat. Piscis Austrinus) enthält den auffallend hellen Stern erster Größenklasse „Fomalhaut“. Der Name stammt von der arabischen Bezeichnung „Fum al Hut“, „Maul des Fisches“. Er wird von einem Planeten umkreist, dessen Masse in etwa acht Mal so groß ist wie die des Jupiters. Das Sternbild an sich ist allerdings relativ unauffällig.

Geschichte

Das Sternbild des Südlichen Fisches existierte bereits vor dem der Fische, im 8. Jahrhundert v.Chr. erkannten griechische Astronomen die Konstellation in Form eines Fisches am Himmel. Im babylonischen Zeitalter wurde darin der Fruchtbarkeitsgott Oannes gesehen. Später nahm Ptolemäus es in seine Beschreibung der 48 Sternbilder der Antike auf.

Visualisierung

Mit einer Fläche von 245 Quadratgrad erstreckt sich der Südliche Fisch am Südhimmel. Nördlich von ihm liegen die Sternbilder Wassermann und Steinbock. Im Westen befindet sich das Mikroskop, im Osten der Bildhauer und im Süden der Kranich. Am Besten ist es im Sommer zu betrachten.