Stern schenken

Stern schenken

Versetzen Sie sich in die Lage ihres geliebten Partners oder eines besten Freundes/Freundin. Selbst ihre Oma dürfen Sie noch in ihre Überlegungen einbeziehen. Denken Sie weiter und stellen sich vor, wie sie morgens neben ihren Frühstückskaffee einen Umschlag liegen sehen. Wie immer bei gewöhnlicher Post reißen Sie den Umschlag einfach auf, vielleicht fügen Sie dem beigelegten Papier noch einen Riss zu und lesen sich geschäftig den Inhalt des Briefes durch. Sie lesen etwas von Sterntaufe, Stern taufen etc. und denken sich, sofern sie halbwegs romantisch sind, was für eine tolle Sache das doch sei. Sind sie Pragmatiker, werfen Sie den Brief wohl gleich beiseite, da Sie denken, es handele sich um Werbung. Sie sehen, Sie können das wunderbarste Geschenk der Welt überreichen, wenn Sie nicht den richtigen Rahmen dafür wählen. Dieser Rahmen ist abhängig von ihrem Gegenüber und den äußeren Bedingungen.

 

 

So schenken Sie ihrer Liebsten oder ihrem Liebsten eine Sterntaufe.

Dass es nicht am Frühstückstisch neben der anderen Post sein sollte, haben wir gerade gelernt, wenig optimal wäre zum Beispiel auch das EM-Finale. Was Sie als erstes brauchen: Eine romantische Grundatmosphäre. Wenn es nun seit Wochen nur noch regnet und kein Ende in Sicht ist, dann müssen Sie Wohl oder Übel auf eine Übergabe an der frischen Luft verzichten. Dekorieren Sie daher den Ort, den Sie für die Übergabe ihres gekauften Sterns wählen, mit Kerzenlicht, vor allem schön angeordnete Teelichter wirken wunderbar, wählen Sie eine stimmungsvolle Musik, die nicht brachial aus den Boxen kommt, sondern eher etwas leisere Töne anschlägt. Verpacken Sie das Zertifikat in einem besonderen Umschlag und lassen Sie sehen, dass Sie selbst noch Hand angelegt haben, das zeigt, dass Sie sich Mühe gegeben haben. Wählen Sie einen Zeitpunkt, von dem Sie wissen, dass Sie niemand mehr stört, an dem ihr Partner sicher Zeit hat und an dem Sie beide relaxt diesen wunderbaren Moment erleben können. Wenn Sie diese Grundregeln beachten, dann werden Sie sehen, dass selbst das Herz des größten Pragmatikers weich wird und Sie werden einen wunderschönen Moment von Zweisamkeit genießen.

 

So schenke Sie einem Freund oder einer Freundin einen Stern (bzw. einem Verwandten)

Hier sollten Sie nicht ganz so schwere Geschütze auffahren, wie bei ihrem Liebsten oder ihrer Liebsten, weil die Zeichen sonst ganz schnell falsch gedeutet werden könnten. Hier ist die Regel, dass klar wird, dass diese Person eine ganz besondere Rolle in ihrem Leben spielt und sie daher so etwas außergewöhnliches wie eine Sterntaufe verdient hat. Auch hier sollte das Geschenk nicht neben der Morgenpost liegen, sondern das Ambiente muss stimmig sein. Unternehmen Sie zum Beispiel einen Ausflug am Abend. Packen Sie Rotwein und etwas zu Essen ein, gehen Sie auf einen Berg, reden Stundenlang über die Philosophie des Lebens und zeigen am Ende eines langen Abends, welche Wertschätzung Sie ihrem Freund oder ihrer Freundin entgegenbringen. Der Freundin oder die Freundin wird diesen Moment sicher nie vergessen.

 

Deluxe Variante:

Toppen können Sie die oben beschriebene Art und Weise nur noch dadurch, dass Sie den Stern kaufen und Ihn in einem Moment überreichen, an dem der Himmel klar ist und man ihr Geschenk sehen kann, sei es mit den Augen oder einem Teleskop. Dazu müssen Sie sich aber vorbereiten, denn nichts ist peinlicher als in diesem Moment gar nicht zu wissen, welcher der Milliarden Sterne am Himmel es denn nun ist. Daher halten Sie selbst schon einmal Ausschau, damit Sie später nicht in Erklärungsnot geraten. Und halten Sie sich an eine Grundregel, wenn Sie diese Variante des Überreichens wählen. SPAREN SIE SICH IRGENDWELCHE BILLIGEN REDEWENDUNGEN à la: „Du bist der Stern meines Lebens“. Seien Sie kreativ, denken Sie sich was eigenes aus, lassen Sie ihr Geschenk für sich sprechen. Zeigen Sie ihr/ihm den Himmel und sagen einfach nur: „Das ist jetzt deiner“, und ich verspreche Ihnen, die Wirkung der Sterntaufe wird gleich wesentlich Größer sein.