Sternbild Centaurus

 

Der Zentaur (lat. Centaurus) ist mit seinen acht Sternen erster und zweiter Größe ein besonders auffälliges Sternbild des Südhimmels. Der bekannteste Stern ist der Hauptstern „Alpha Centauri“ und wird begleitet vom sonnennächsten Stern „Alpha Centauri c“. Das Sternbild ist insgesamt etwa doppelt so groß wie das der Zwillinge.

Geschichte

Der Zentaur ist eines der 48 Sternbilder der antiken Astronomie und wurde demnach von Ptloemäus benannt. Vom Mittelmeerraum aus konnte man den Zentaur im vierten Jahrhundert vor Christus noch gänzlich erkennen, wegen der Präzessionsbewegung hat sich das Sternbild allerdings weiter in den Süden verschoben. Auch in Zukunft wird es weiter Richtung Süden wandern.

Mythologie

Das Sternbild des Zentauren stellt den weisen Lehrer und Erzieher vieler griechischer Helden dar: Cheiron. In der griechischen Mythologie galten Zentauren als heimtückisch und barbarisch. Eine Ausnahme war jedoch Cheiron, der Sohn des Titanen Kronos und Philyra und somit Halbbruder von Zeus. Kronos schwängerte Philyra in der Gestalt eines Hengstes, sodass bei der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes das Fabelwesen zur Welt kam. Die Mutter schämte sich so sehr, dass sie sich in einen Baum verwandeln ließ und Cheiron ohne sie aufwachsen musste. Als Lehrer und Erzieher brachte man ihm später dennoch viel Anerkennung entgegen. Als Herkules nach einem Streit mit Zentauren viele dieser mit seinen Giftpfeilen tötete, traf er ungewollt auch Cheiron. Er überlebte den Unfall, erlitt aber so starke Schmerzen wegen des Giftes, dass er um die Erlösung bat. Er schenkte seine Unsterblichkeit Prometheus und wurde anschließend zum Andenken aller in den Sternenhimmel gesetzt.

Visualisierung

Die Sterne θ, ι und ν Centauri bilden ein Dreieck und stellen somit den Kopf des Zentauren dar. Das Band der Milchstraße zieht sich durch den südlichen Teil des Sternbildes, wo die hellen Sterne α und β Centauri die Füße des Fabelwesens wiederspiegeln. Eingegrenzt ist das Sternbild im Norden von der Wasserschlange, im Osten vom Wolf und dem Zirkel, im Süden vom Kreuz des Südens und schließlich im Westen von den Sternbildern Segel, Luftpumpe und Schiffskiel. Südlich des 25. Breitengrades kann das Sternbild vollständig über dem Horizont gesichtet werden.