Sternbild Capricornus

 

Der Steinbock (lat. Capricornus) gehört zu den ältesten Sternbildern, denn schon die Babylonier bezeichneten es als „Ziegenfisch“. Da die Sonne, der Mond und die Planeten durch das Sternbild hindurch wandern, gehört der Steinbock zu den zwölf Tierkreiszeichen.

Mythologie

Laut der griechischen Mythologie handelt es sich bei dem Sternbild um den bockbeinigen Gott Pan. Als er aus Flucht vor dem Ungeheuer Typhon ins Meer sprang, wollte er sich in einen Fisch verwandeln, was ihm jedoch nur zur Hälfte gelang. Typhon griff daraufhin Zeus an und entriss ihm seine Sehnen. Pan setzte ihm diese später mit der Hilfe von Hermes wieder ein, zum Dank dafür wurde er nach seinem Tod in den Himmel gesetzt.

Visualisierung

Mit einer Fläche von 414 Quadratgrad befindet sich der Steinbock in der südlichen Hemisphäre und ist ganzjährig zu betrachten. Nur wenige seiner Sterne erreichen die dritte Größenklasse. Im Norden grenzt der Steinbock an den Adler und den Wassermann, im Westen an das Sternbild Schütze und im Süden an das Mikroskop und den Südlichen Fisch.