Sternbild Scorpius

 

Da das Sternbild Skorpion (lat. Scorpius) auf der Ekliptik liegt, ist es eines der zwölf Tierkreiszeichen. In der Form des gleichnamigen Tieres erstreckt es sich mit 497 Quadratgrad am Südhimmel.

Geschichte

In sumerischer Zeit wurde das Sternbild mit Išḫara, der Göttin des Krieges verbunden. In den präkolumbischen lateinamerikanischen Völkern wurde das Sternbild bereits mit einem Skorpion assoziiert, so auch von Ptolemäus, der den Skorpion in seine Beschreibung der 48 Sternbilder der Antike aufnahm.

Mythologie

In der griechischen Mythologie gibt es viele sich unterscheidende Erzählungen. In einer soll Artemis den Skorpion geschickt haben, um Orion zu töten. Der Jäger Orion hatte vor, alle wilden Tiere zu erlegen, was der Göttin der Jagd missfiel. Laut einer anderen Übermittlung war es Apollon, der den Skorpion sandte, allerdings aus anderen Beweggründen: Aus Eifersucht wollte er seinen Freund Orion umbringen, da sich Artemis zu ihm hingezogen fühlte.

Visualisierung

Die gewundene Kette aus hellen Sternen lässt sich das ganze Jahr über betrachten, am Besten allerdings Ende Mai. Im Norden des Sternbildes befindet sich der Schlangenträger, im Westen die Waage, im Süden der Altar und im Osten die Südliche Krone und der Schütze.