Tagundnachtgleiche

 

Bei einer Tagundnachtgleiche, auch Äquinoktium genannt, betragen der lichte Tag und die dunkle Nacht genau die gleiche Dauer. Jährlich gibt es zwei Tage, an denen dieses Ereignis eintritt und gleichzeitig eine neue Jahreszeit einläutet. Um den 19., 20. und 21. März beginnt der kalendarische Frühling und um den 22., 23. und 24. September der kalendarische Herbst.

In der Astronomie wird die Tagundnachtgleiche nicht nur mit einem Datum, sondern mit einem genauen Zeitpunkt bestimmt. Dieses Jahr steht die Sonne am 23. September um 03:53 Uhr der mitteleuropäischen Sommerzeit im Herbstpunkt.